Go to footer

Napoleonic Wars: Zusammenfassung des II. Wiener-Kongresses.




Hier findest du einige Events der Gaming Community Eliteteam


    Forumsregeln
    Nur eine sehr kleine Anzahl von Events werden öffentlich gemacht. Lies sie hier.

Napoleonic Wars: Zusammenfassung des II. Wiener-Kongresses.

Beitragvon Ben » So 12. Feb 2017, 20:33

Erneut zum Tanz gerufen...

... folgten zahlreiche und auch neue Regimenter dem Ruf Wiens.

Der Zweite Wiener-Kongress tagte am Donnerstag dem 26. Januar 2017. Neuzugänge im Kongress waren neben dem 72nd Seaforth-Highlander Regiment und dem 5ten Brandenburgischen Regiment insgesamt 8 weitere Regimenter. Demnach wachsen die Mitglieder unserer Allianz stetig und das gemeinsame Band wird stärker.

Die kk Hofgardisten eskortieren die hohen Gäste zum Kongresssaal.
Bild

Zwar konnte der zweite Kongress nur ein Schatten seines Vorgängers sein, dennoch gab es viele wichtige Punkte, von denen es Wert machte, zu sprechen.

Zur offiziellen Einladung der dt. Community

Die Themen
Nach der Nennung aller vertretenen Regimenter sprach man nur kurz über den neuen Ableger der Mount & Blade-Reihe: Bannerlord. Zu inaktiv verhält sich der Bannerlord-Developers-Blog und andere Informationskanäle von TaleWorld. Auch der Community-Beauftragte konnte, trotz weiterer Anfrage durch den Feldmarschall, "Leider keine, auch wenn er es lieben würde davon zu sprechen"-Neuigkeiten aussprechen. Leider verhält es sich daher ruhig um den neuen vielversprechenden Ableger unserer Spielereihe und wir sind so klug als wie zuvor.

Eine Alternative zu Mount & Blade: Bannerlord stand allerdings ganz im Rampenlicht des Zweiten Wiener-Kongresses. Ein beträchtlicher Teil der Entwickler des originalen Mount & Musket-Mods und später Napoleonic Wars selbst schloss sich zu einem Entwicklerstudio namens Anvil Games Studio zusammen und arbeitet seit geraumer Zeit an einem spirituellen Nachfolger von Napoleonic Wars mit dem Titel: Holdfast - Nations at War.
Jener Titel beschreibt sich selbst als...:

"Holdfast: Nations At War is an online multiplayer first and third person shooter focusing on a combination of teamwork and individual skill. Take part in historic clashes on land and at sea waged by the most powerful nations during the great Napoleonic Era."


Ein Gameplay-Trailer zeigt mehr vom Spiel


Innerhalb des Wiener-Kongresses wurde viel von diesem Spiel gesprochen und auf die guten Kontakte des Feldmarschalls zum Developer-Team hingewiesen. Insgesamt zeigt sich die Deutsche Community hoffnungsvoll gegenüber diesem Spiel und ist gewillt sich diese Sache näher anzusehen. Unterstützung möchte man dieser neuen Alternative zu Napoleonic Wars definitiv geben und erwartet demnach mit Freude weitere Informationen zu NaW und mischt mit im dortigen Spieleforum.

Vielleicht kann dieses Spiel der NW-Community einen neuen Standort bieten: Genügend Regimenter, - auch in der weitläufigen, internationalen Community, - geben darin schon ihre Unterstützung. Die deutsche Community ist dabei auch eine zu berücksichtigende Kraft, die mit ihrem gemeinsamen guten Netzwerk und ihrer hohen Spieleranzahl (+1330 aktive Spieler) für die neue NaW-Community nicht irrelevant sein wird. Das ist hoffentlich ein Fakt, den auch die Developer wahrnehmen werden.

Weitere Bilder und Eindrücke von NaW auf einen Blick
Bild

Weitere Themen im Kongress boten auch weitere mögliche oder bestehende gemeinsame Projekte abseits von Napoleonic Wars.
Dass die Regimenter untereinander unterschiedlich gut vernetzt sind, ist kein Geheimnis. Viele unterhalten auch gemeinsame "Events", die über die Grenzen von Napoleonic Wars hinaus gehen. So treffen sich Spieler des 18ten KPR, des Kaiserlichen Heeres und des 3ten KBR jeden Sonntag als Pappenheimer, um den Mod TheDeluge zu spielen, jeden Samstag toben Spieler des Kaiserlichen Heeres, des 5ten BGR und des 2LR als österreichisches Freiwilligenkorps in Mexiko und mischen mit in North and South: The First Manassas. Früher gab es noch ein Iron Europe Event (1. Weltkriegsmod) ausgerichtet vom 10.IR und dem kk, das auch internationale Regimenter anlockte, aufgrund geringer Nachfrage wurde dieses aber nach über einem halben Jahr eingestellt.
Projekte, wie diese sollen gefördert werden und dazu braucht es in erster Hinsicht Aufklärung und "Marketing". Die deutschen Regimenter haben klarerweise eine Spielerbasis, die abseits von Napoleonic Wars ebenso genutzt werden kann. Gemeinsame Spieleprojekte sind also eine Möglichkeit ein anderes Spiel oder einen Mod auf einer ganz neuen Basis zu erleben. Darum tauschten die Regimenter einander aus, damit mehr Kooperationen oder Zusammenkünfte abseits von NW zustande kommen können. Nicht nur für Regimentskommandanten soll das interessant werden, auch einfachen Mitgliedern sollen auf passende Events hingewiesen werden, damit die Projekte an Spieleranzahl und damit Reiz dazu gewinnen.

Im Regimenterdatenblatt, einem Dokument mit allen wichtigen Informationen zu den etablierten deutschen Regimentern, wurden dazu Community-Events hinzugefügt. Nun soll es den deutschen Regimentern noch einfacher gemacht werden einander in diesem Belang auszutauschen. Dieses Regimenterdatenblatt wurde ebenfalls erweitert und weißt nun Informationen bezüglich aller weiteren Einheiten auf und zeigt daher die Kraft der vernetzten Community auf. Die Anzahl der aufgezeigten dt. Mitspieler wurde mit mehr als 300 Mitspielern erweitert, ebenfalls sind nun alle Truppenklassen auf einen Blick sichtbar. Der Vollständigkeit halber erscheinen aber wie zuvor, nun auf der ersten Seite auch die Regimentsverbände auf einen Blick. Gemeinsame Spieleübergreifende Events sind auch sichtbar, gerade dort wird es den Regimentskommandanten nahe gelegt sich einzuschalten und neue Verbindungen zu schaffen, um mehr Spielspaß in verschiedenen Spielen zu generieren. Das Datenblatt selbst wird natürlich bei neuem Input aktualisiert und Erneuerungen werden in der dazugehörigen Steam-Gruppe angegeben.

Zum Regimentsdatenblatt

Die Regimentsrepräsentanten sammelten sich bei Tisch und diskutieren rege über dies und jenes
Bild

Das 2LR warb dazu direkt mit einem Mod-Projekt für Persistend World 4.5. Dabei geht es um einen eigenen GameServer mit dem Namen: EU_Realms worauf der RolePlay Factor in des RPG-Mods noch stärker zum Tragen kommt. Ansprechpartner dabei ist Ipoa aus dem 2LR.

Das Kaiserliche Heer dagegen machte aufmerksam auf ein äußerst communityfreundliches Projekt im Free-To-Play MMOFPS PlanetSide2. Zu bestimmter Uhrzeit sammeln sich Spieler, um gemeinsam Basis für Basis zu erobern. Gerade dort erlebt man Zerstreuung und kooperatives Spiel. Dies könnte, weil die Spielermengen es ermöglichen, zu einem wunderbaren Projekt der Community werden, wenn sich genügend Spieler finden, die bestehende Truppe zu erweitern. Adde dazu Julianator aus dem IR19.

Für Kommandanten interessanter als für die große Spielermasse sind Events etwa rundum TheDeluge oder North and South. Je nach Nachfrage können auch in weiteren Mods oder Spielen Angebote entstehen die unser aller Spielvergnügen noch toller gestalten lassen. Reinschauen und bei etablierten Regimentern mitmischen empfiehlt sich, um mit der eigenen Truppe vielleicht selbst ein alternatives Schlachtfeld zu betreten.

Wie geht es weiter?

Der Wiener-Kongress wird in seiner Form nicht allzu bald eine Fortsetzung finden. Ausgenommen es gebe dringlichsten Redebedarf in einem uns alle betreffenden Themenbereich. Dass die Regimenter sich nun miteinander verknüpfen, ist demnach das eheste Ziel dem man nachgehen sollte. Diverse Treffen sollten dazu stattfinden (Stichwort: Officers-Meeting), damit die hohen Herren einander austauschen können. Der Ruf geht daher aus an alle Teilnehmer des Wiener-Kongresses auch selbst Initiativen zu treffen, um großartige Spieleprojekte, Events oder Neuigkeiten an den Mann zu bringen! Nur durch Engagement und Arbeitseifer kann man große Werke schaffen, eine verknüpfte, umschweifende und funktionierende deutsche Community erhalten und fördern.

Das sollte das Ziel sein und ist ein wichtiges Ergebnis unseres Zweiten Wiener-Kongresses.

Die Offiziere lassen die ehrenwerte Garde (kk Hofgardisten und Preorbrazhensky-Formation) vom Dienst abtreten
Bild
Bild

Handle stets klug, weise und gut.

Es muss immer viel gearbeitet werden
Benutzeravatar
Ben
Generalstab
Generalstab
 
Beiträge: 2614
Registriert: Do 10. Jun 2010, 19:53
Wohnort: Dörfles
Regimentstag / NW Spielername: kk_FeldMrshl_Ben
Steam Accountname.: Feldmarschall Ben
Origin Accountname: Eliteteam_Beni
Minecraft Spielername: eliteteam_leader
Planetside 2 Name.: ProfessorBen
Dein großer Wunsch?: Meinem Rang entsprechend handeln.


von Anzeige » So 12. Feb 2017, 20:33

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Events aus der Community



Wer ist online?

0 Mitglieder




Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Foren Topliste - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Bewerbung, Spiele, Name, Erde, USA

Impressum | Datenschutz