Go to footer

Napoleonic Wars: Zusammenfassung des I. Wiener-Kongresses




Hier findest du einige Events der Gaming Community Eliteteam


    Forumsregeln
    Nur eine sehr kleine Anzahl von Events werden öffentlich gemacht. Lies sie hier.

Napoleonic Wars: Zusammenfassung des I. Wiener-Kongresses

Beitragvon Ben » Freitag 5. August 2016, 13:05

Das 1. Treffen des Wiener-Kongresses...

... bedeutete eine einmalige Chance für die deutschsprachige Community und sie wurde genutzt.

Viele Jahre schon bestehen die meisten deutschsprachigen Regimenter nebeneinander, dennoch kennen einander nicht alle, weil nicht alle einen Bezug, etwa durch gemeinsame Events, miteinander pflegen. Noch dazu nähert sich Mount & Blade: Bannerlords dem Release und gibt uns neue Möglichkeiten unsere Communities bzw. Regimenter zu verändern. Dass hier eine deutsche Community zusammenhalten muss, ergibt sich durch Logik.

Die dt. Offiziere kommen an und werden von den kk Hofgardisten eskortiert
Bild

Über den Zeitraum von einer Woche hinweg wurden viele Vorkehrungen getroffen, um das 1. Treffen des eigenen Wiener-Kongresses gebührlich abzuhalten. Feldmarschall trugen alle öffentlichen Informationen zusammen die man nur über Bannerlords finden konnte und erzeugten somit einen öffentlich lesbaren Beitrag und ebenfalls traten Feldmarschall in das Gespräch mit langjährigen Taleworlds Administratoren, Moddern und Developern, um sich anderweitig zu informieren. Der kk Hof- und Gartenmapper, Trabantenleibgardist Hosticum, erarbeitete eine besondere Karte, damit die Offiziere auch im Spiel zueinander treten konnten (mithilfe der existenten Schönbrunn-Karte des Gefreiten Gaussberg und das ganze von der Empfehlung weg des 5th KGL Colonels Zauberfisch). Ebenfalls wurden die bedeutsamen Regimenter der dt. Community aufgesucht und höchst feierlich eingeladen zu diesem Treffen zu kommen. An der Zahl 26 Regimenter mit einer vom Feldmarschall errechneten Spieleranzahl von über 700 aktiven Mitgliedern waren eingeladen und tatsächlich kam jedes Regiment, außer das 18te KPR, welches sich abmeldete aufgrund eines Regimentstreffens, zu diesem Hoch-Ereignis. Leider hatte man bloß nur mit Unteroffizieren des 8.LR zu tun da man die Führung nicht erreichte, trotzdem konnte man auch das damals stark bekannte IR21 unter Oberst Lolman zu diesem Treffen dazuziehen.

Link zur Steam-Gruppe des Wiener-Kongresses mit allen Satzungen

Der Beginn
Begonnen hat das 1. Treffen unseres Wiener-Kongresses damit, dass die Regimentskommandanten sich in einem TS Channel: "Dem Ankunftsplatz" trafen. Um 21 Uhr erschienen die meisten Kommandanten, meist in Begleitung von mindestens einem weiteren Spieler und lasen die Channelbeschreibung, welche sie aufforderte einige Informationen über ihr Regiment, eigene Events, Kontakte undsoweiter preiszugeben. Diese Daten wurden dem Offizial Valle geschickt, welcher, - wie zuvor natürlich geplant, - dann ein besonderes öffentliches Dokument erstellte, damit zum ersten Mal, gut aktualisiert alle verschworenen Regimenter nicht nur gegenseitige Ansprechspartner kennen lernen können, sondern auch Daten über den TS und eigene Events auf einen Blick sehen können. Während die meisten Regimenter tadellos und wie es sich gehörte diese Daten sendeten, marschierten sie im Anschluss direkt auf den Gameserver, der für dieses Treffen zur Verfügung gestellt worden war. Dort erlebten sie Schloss Schönbrunn in ganzer Pracht. Die Offiziere sammelten sich vor dem Eingang und wurden dann eingeladen 10 Minuten nach 9 durch die Schlosspforte zu treten. Man staunte nicht nur wegen der freiwilligen Hofgardisten aus dem Regiment Nummer 59, die zusammen exerzierten und ein vortrefflich Bild abgaben, sondern auch aufgrund der schönen Karte und dem noch schöneren Versammlungsraum, wohin sich die deutschen Offiziere hin begaben. Für jedes Regiment gab es dort einen Sitz und passend dazu die Landesfahne in Miniatur-Form in einen Becher gesteckt. Während die Kommandanten bzw. Ersten Vertreter sitzen durften, mussten die Begleiter dahinter stehen. Die vorher genannten Hofgardisten marschierten unter dies auf dem Platz auf und ab oder standen in den Ecken des Versammlungsraumes.

Liste der eingeladenen Regimenter und ihrem hohem Offizier:
[+]
Oberst DerLoler (18tes Königlich Preußisches Regiment)
Oberst Fairas (3. Königlich Bayrisches Artillerie-Regiment)
Oberst DiNozza (Zweites Garde-Regiment zu Fuß)
Oberst Felix (Grenadier-Regiment Nummer 5)
Oberst Haytham (13te Heidelberger-Garde)
Oberst St0m (Husaren-Regiment „Graf Goetzen“ Nummer 6)
Oberst Lorenzi (Garde-Grenadier Regiment “Königin Augusta” Nummer 4)
Oberst Mine (Garde-Füsilier Regiment Nummer 1)
Oberst Barlinkraut (Feldartillerie-Regiment “Von Prinz August” Nummer 1)
Oberst Lutz (Königlich Preußisches Garde-Infanterie Regiment zu Fuß)
Colonel Zauberfisch (5th Kings German Legion)
Oberstleutnant Ipoa (Zweites Leibregiment)
Lt-Colonel Chrissi23 (Zehntes Hannoveriranisches Jäger-Bataillon)
Major Lolman (Infanterie-Regiment Nummer 21 “Von Borcke”)
Brigadier Kakashi (Zweites Hessisches Regiment)
Hauptmann Salkin (10. Colbergsches Infanterie Regiment)
Hauptmann Jackson (Königliche Ungarische Insurrektion)
Hauptmann Dragnow (kk Feldjäger-Bataillon “Kopal” Nummero 10)
Hauptmann Werle (1. Rheinisches-Infanterie-Regiment)
Oberleutnant Fix (kk Kürassier-Regiment “Erzherzog Ferdinand” Nummero 4)
Oberleutnant Wüstenfuchs (6. Garde Grenadier-Regiment “Lange Kerls”)
Leutnant Lama & Leutnant DarthKiller (kk Infanterie-Regiment “Alexander von Jordis” Nummero 59)
Leutnant Heady (kk Artillerie-Regiment “Von Schwartzinger” Nummero 2)
Leutnant VonRommel (Chevauleger-Regiment Nummero 5)
Mladschy Praporschik Valorius (Preobrazhensky Leib-Garde)
Podpolkownik Biscuit D.Newski (1y Batallion Leib-Gvardii Yegerski Polk)

Im Gesamten sind das 26 Regimenter


Nachdem die Offiziere also allesamt eingetroffen waren und auch, - durch Skripts wurde es möglich gemacht, - mit den Offiziersklassen ihrer Fraktion und Truppenklasse aufgetreten sind, begann die Sitzung mit einer Nennung aller anwesenden Regimenter und der primär eingeladenen Kommandanten. Angemerkt sei, dass 26 Regimentsnamen + deren Kommandanten eine förmliche aber langwierige Sache sei!

Ein Bild der Offiziere am TS, wer war da:
[+]
Bild
Bild


Der Sinn des Wiener Kongresses
Nach der Nennung der Anwesenden wurde die Notwendigkeit einer Zusammenarbeit deutlich gemacht. Mehr als 700 Mitspieler gedachten Feldmarschall durch ihre Repräsentanten hinter sich zu haben, wenn es hieße einen gemeinsamen Übergang in einen NW-Ableger von Bannerlords hin zu wagen und mit mehr als 700 Spielern gedachten Feldmarschall auch ein Mittel zu einem Zweck zu haben, damit diese große Gruppe an trainierten und kooperativen Spielern Aufmerksamkeit der Entwickler oder zukünftigen Modder bekommt. Tatsächlich, so ergab es die langsam fertiggestellte Regimentsliste, waren es weit mehr als 700 Spieler, welche sich in den eingeladenen Regimentern der dt. Community befinden.
593 Linien-Infanteristen, 54 Leichte-Infanteristen, 68 Feldjäger, 170 Kavalleristen und 72 Artilleristen in Summe also 967 Spieler wurden in diesem Treffen vertreten.

Regimentsdaten der Teilnehmer des Wiener Kongresses

Diese Community besitzt alle notwendigen Eigenschaften, um gleichwo in welchem neuen Spiel oder Modul auch immer eine neue Community zu begründen, weil sie das Momentum, das Wissen und Engagement besitzt, um neue Türen und Tore zu öffnen. Natürlich ist das nur gegeben, wenn diese Spielergruppe von beinahe 1000 Spielern (das müsse man sich doch einmal vor Augen halten) zusammenhält.

Somit war es wichtig, damit die Offiziere zusammenhalten und gemeinsam neue Wege finden, wenn die Zeit reif ist, nicht zuerst und damit zu früh direkt Napoleonic Wars verlassen, sondern eine gemeinsame Migration, wie es der Colonel Zauberfisch in dem Treffen nannte, durchzuziehen.

Fakten über Bannerlords
Verschiedene Fakten zu dem neuen M&B Ableger wurden ebenfalls geteilt. Alle allgemein verfügbaren Informationen wurden zusammengetragen und konnten so den Regimentern mitgereicht werden. Ebenfalls konnten verschiedene Gespräche bereits stattfinden mit Developern und langjährigen Taleworlds Admins, damit man einen besseren Einblick in das zukünftige Spiel erhaschen konnte. Auf den Punkt gebracht werden sich also die Taleworlds Mitarbeiter ganz auf die mittelalterliche Spielwelt von Calradia konzentrieten und keinen Napoleonischen Ableger produzieren. Tatsächlich taten sie dies auch vorher nicht, sondern konnten externe Programmierer und Developer ihre Mods dahin aufsteigen lassen, dass sie zu DLCs oder eigenen Spielen (With Fire and Sword) wurden. Da ausreichend viel über die Geschichte von M&B: Warband bekannt ist und weil klar ist, dass Mount & Musket direkt 2 Monate nach dem Spielrelease erschienen ist, ist es naheliegend, dass die klugen Köpfe der NW-Community ebenfalls einen Mod in Bannerlords zeitnah produzieren werden. In Zusammenarbeit mit diesen Moddern zu treten, wird ebenfalls ein Ziel des Feldmarschalls sein, da er bereits zahlreiche Kontakte in diese Richtung vorweist, damit also die Moddern animiert sind, bei guter Arbeit, eine Spielercommunity von fast 1.000 Spielern zu bewirten. Für die große Anzahl von Spielern wird jeder halbwegs talentierte Modder alles tun wollen, damit sein Mod erfolgreich sein wird.
Was den Mehrspieler-Modus betrifft, - so konnte man es dem Feldmarschall sagen, - war es in Warband nicht möglich das 250 Spielerlimit zu überschreiten... Allerdings ist Bannerlords in einer anderen Programmiersprache und damit auch mit einer anderen Engine hochgezogen worden, wodurch selbst dieses Limit überschritten werden soll. Mehr dazu können wir aber in Stresstests genauer im Dezember erfahren, wenn Bannnerlords zum ersten Mal wirklich spielbar sein wird.

Zusammenfassung der bis jetzt erhältlichen Infos zu M&B: Bannerlords

Ein gemeinsamer Weg?
Die Herrschaften wurden gefragt, ob sie einen gemeinsamen Weg zusammen mit dem Feldmarschall hin gehen wollen, wenn es heißt auszuharren auf den richtigen Zeitpunkt zu warten und um dann gemeinsam ein neues Spiel (= Bannerlords-Mod) im Napoleonischen Stil zu betreten.
Leutnant Lama aus dem IR59 bezeichnet den Moment seither als #aye2k16, und er hat Recht, denn alle Regimenter schlossen sich zusammen und waren vereint in dem Wunsche zusammen zu arbeiten.

Die dt. Offiziere sitzen beisammen am Versammlungstisch und hören einander zu
Bild

Damit wurde etwas geschaffen, dass es in dieser Form so noch nicht gegeben hat.
Zum ersten Mal ist es möglich gewesen, dass die Offiziere der dt. Community sich einander die Hand reichten und miteinander auf Augenhöhe sprachen. Events wurden beworben, gemeinsame Spielmöglichkeiten und selbst zwei rivalisierende beinahe einst feindliche Regimenter, - zur linken und zur rechten des Feldmarschalls sitzend, - reichten einander versöhnlich die Hände als Zeichen in diesem Wiener Kongress.

Der Kongress tanzte, vor Freude... Größtenteils zum Buffet hin...

Die Offiziere tanzen heran ans Buffet
Bild

Am Ende gab es noch allgemeine Wortmeldungen und dergleichen und ein gemeinsames Fotoshooting.
Feldmarschall wurden viel gelobt und ihm zu Ehren gab es sogar Salutschüsse und ein Hoch auf die gemeinsame deutsche Community ertönte. Am Ende hat selbst der bekannte und begnadete Skripter KanadeTachibana allen Regimentern kostenlose Skripts angeboten, um ihnen das Training zu erleichtern. Damit wächst die Deutsche Community wirklich zusammen und man freut sich auf alles was die Zukunft bringt.

Ein besonderes Lob galt auch am Schluss den kk Hofgardisten, Kämpfer des IR59, welche freiwillig an diesem Treffen teilnahmen und abseits patrouillierten und großartig zu der Spielatmosphäre beitrugen.
Gelobt seien: Der Kommandant der Hofgardisten, Korporal Furor ; Hofgardist Offizierstellvertreter Fabian ; Hofgardist Gefreiter Gaussberg ; Hofgardist Infanterist Yorek ; Hofgardist Infanterist Erethor ; Hofgardist Infanterist lars555 ; Hofgardist Infatnterist Xela ; Hofgardist Infanterist TheCenturio ; Hofgardist Kalmoranion ; Hofgardist Trabantenleibgarde Hosticum Die deutschsprachigen Offiziere sendeten ebenfalls ihnen besonderen Glückwunsch und ein hohes Lob.

Auch den Offizial Valle möchte ich hervorheben, denn dieser hatte die große Arbeit mit dem Erstellen der GoogleTabelle, auch er wurde hoch gelobt und diese Leistung wird nie vergessen sein.

Das 1. Treffen des Wiener-Kongresses war ein fulminanter Erfolg der seinesgleichen suchen müsste.

Repräsentanten der Österreichischen Regimenter
Bild

Repräsentanten der Preußischen Regimenter
Bild

Repräsentanten der Russischen Regimenter
Bild

Die Repräsentanten der Britischen Regimenter
Bild

Die deutschen Offiziere setzen zum Sprung an
Bild

Ein Salutschuss auf den Feldmarschall und auf das gemeinsame Zusammentun
Bild

Die Offiziere erblicken die Gardisten und stehen am Geländer
Bild

Wachablöse die kk Hofgardisten marschieren ab
Bild
Bild

Handle stets klug, weise und gut.

Es muss immer viel gearbeitet werden
Benutzeravatar
Ben
Generalstab
Generalstab
 
Beiträge: 2625
Registriert: Donnerstag 10. Juni 2010, 19:53
Wohnort: Dörfles
Regimentstag / NW Spielername: kk_FeldMrshl_Ben
Steam Accountname.: Feldmarschall Ben
Origin Accountname: Eliteteam_Beni
Minecraft Spielername: eliteteam_leader
Planetside 2 Name.: ProfessorBen
Dein großer Wunsch?: Meinem Rang entsprechend handeln.


von Anzeige » Freitag 5. August 2016, 13:05

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Events aus der Community



Wer ist online?

0 Mitglieder




Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Bewerbung, Name, Spiele, Uni, Erde

Impressum | Datenschutz